FuZo Marketing by Mirjam Schrepler

9 Beispiele für schicke Insta-Feeds mit Wow-Effekt

Heute um 8:30 h: Live auf Facebook alle Grid-Varianten mit diversen Tipps zum selber umsetzen:
Sind Sie dabei?

In Part 1 meiner Instagram-Serie zum Thema Insta-Puzzle-Feed gab es eine Checkliste, mit der Sie Ihren persönlichen Posting Typ ermitteln konnten.

Wir haben gelernt, dass jeder ein ganz eigenes Posting-Verhalten besitzt und wie wichtig es ist, dass Sie sich selbst kein zu enges Korsett schnüren.

Und in diesem Artikel habe ich für Sie verschiedene Beispiele für Instagram-Puzzle-Feeds – maßgeschneidert für jeden Typus. Lassen Sie sich inspirieren, wie Sie mit ein paar Ideen coole Grids zaubern können: 

Das Prinzip ist einfach:

Sie erstellen Sie ein markantes Set aus verschiedenen Grundtypologien mit unabhängigen Posts-Designs, die Sie jederzeit spontan zu verschiedenen Grids zusammensetzen können.

Beispiel mit einem Set aus 3 Post-Typen, die mit verschiedenen Farben per Zufallsprinzip durcheinander gewürfelt verpostet werden.
In diesem Beispiel sieht man sehr schön, wie schon einfache "Störer" dem Grid einen einheitlichen Look verleihen. Dabei müssen diese nicht zwingend wie auf der rechten Seite regelmäßig angeordnet sein - auch zufällig verteilt ergeben diese Störer dem Grid eine einheitliche Optik.

One-Post-Grids - flexibel und unkompliziert

Das ist meine absolute Lieblingskategorie!
Diese Designs sind so konzipiert, dass sie automatisch ein zusammenhängendes Grid ergeben, obwohl es sich hier um eine einzige Vorlage handelt.

Der Trick besteht darin, dass der Hintergrund ein sogenannter “seamless Background” ist – also ein Hintergrund, den man beliebig oft hintereinandersetzen kann, ohne dass man später eine “Naht” an den Kanten sieht.

Mein Tipp:
Setzen Sie immer wieder einen Störer dazwischen. Beispielsweise eine reine Spruchgrafik auf einfarbigem Hintergrund. Das lockert das Design auf und

Beispiel für ein nahtloses Muster im Hintergrund
Diagonale Linien sind einfach erstellt und ergeben mit wenig Aufwand einen coolen Look
Variante mit floralem Motiv. Um zu vermeiden, dass sich das Auge an dem Muster "müde sieht" kann man das Design auch für einzelne Zeilen mit Farben durchbrechen

Insel-Grids für den außergewöhnlichen Look zwischendurch

Sie gehören – ähnlich wie ich – auch eher zu der Gruppe der Spontan-Poster?
Dann lohnt sich ein Blick auf diese Insel-Grids.

Anders als bei den anderen Beispielen konzentrieren wir uns lediglich auf einzelne Postings, die im Zusammenhang stehen. Und die restlichen Posts bestehen aus klassischen Postings wie bisher.

Beispiele für zusammenhängende Elemente:

  • Hintergrundbilder, die sich über mehrere Posts erstrecken
  • Kontinuierliche Farbflächen
  • Freigestellte Elemente, die über die Ränder hinausragen
Mit diesen 3er-Reihen können Sie jederzeit einen tollen Akzent setzen. Einziger "Nachteil": Wenn Sie einen neuen Post-posten, verschiebt sich diese Reihe. Eine Lösung dafür wäre, öfters in 3er-Serien zu denken, oder temporär einzelne Posts zu archivieren, bis wieder die 3er-Reihe aufgefüllt ist.
Ich persönlich bin ein Fan von vertikalen Kompositionen. Anders als bei der horizontalen Variante verschieben sich diese Posts nicht, da sie immer überinander bleiben - auch wenn neue Posts hinzukommen. Dafür müssen Sie diese akkurater planen, damit später diese Postings auch wirklich übereinander stehen.

Komplexe Puzzle-Grids für 9 oder mehr Postings

Designtechnisch das ultimative Highlight sind die übergreifenden Insta-Puzzles, die sich durch den kompletten Feed ziehen.

Das sieht super schick aus – setzt aber im Gegenzug viel Planung und Disziplin voraus.

Tipps für spontane Postings:
Setzen Sie in Ihrem Grid immer wieder als “Störer” einen ganz normalen Post ein – denn so fällt es nicht auf, wenn Sie doch ab und an aus dem Raster mal ausbrechen.

Alternativ können Sie Ihre spontanen Posts später auch archivieren und so aus dem Grid entfernen.

Beispiel für ein komplexes Layout, bei dem sich verschiedene überlappende Hintergrundbilder und Front-Elemente ineinander verzahnen.

Bin ich für immer im Grid geknebelt, sobald ich einmal damit gestartet habe?

Nein, das muss nicht sein.
Sie können jederzeit aus einem Grid wieder aussteigen, indem Sie auf spontane Posts umsteigen oder einen neuen Look starten.

Zusätzlich können Sie weiterhin spontane Posts zu aktuellen Themen schalten und später wieder archivieren, damit er nicht mehr im Grid erscheint.

Ich will mir auch so ein Insta-Puzzle erstellen – aber wie fange ich an?

… genau mit diesem Thema beschäftigen wir uns in Part 3 dieser Artikelserie, die nächsten Mittwoch erscheint 🙂

Da gebe ich jede Menge Tipps, wie Sie am effektivsten an Ihr eigenes Grid herangehen.

Und Sie erhalten von mir eine kleine aber feine Auswahl an One-Post-Wonder-Vorlagen, mit denen Sie selbst testen können, ob ein Insta-Puzzle-Feed in Ihre Post-Strategie passt.

Heute um 8:30 h: Live auf Facebook alle Grid-Varianten mit diversen Tipps zum selber umsetzen:
Sind Sie dabei?