FuZo Marketing by Mirjam Schrepler

Lassen Sie uns vorwärtsschauen und planen Sie Ihre Wiedereröffnung mit einem BÄMMM

In den letzten Tagen hat uns eine dramatische Entwicklung wie eine Walze überrollt und unser komplettes Leben durcheinander geworfen:

Zuerst befanden wir uns alle in einer Schockstarre.
Mittlerweile wachen wir jedoch auf und Panik kombiniert mit Unsicherheit macht sich breit:
Wie sollen wir unseren Laden am Leben erhalten?
Was passiert mit den Mitarbeitern?
Wie lange soll dieses Szenario noch gehen?

Ich bin keine Unternehmensberaterin. Daher kann ich Ihnen kein ganzheitliches Konzept bieten, mit dem Sie Ihren Laden über die nächsten Wochen bringen.

Aber ich bin eine Marketingberaterin. Ich kann Ihnen zeigen, wie Sie die Wiedereröffnung Ihres Geschäftes in ein fulminantes Ereignis verwandeln.

Mein Ziel: Dass Sie in den Tagen nach der Wiedereröffnung das Geschäft Ihres Lebens machen!

Aktuell wird viel spekuliert, wer die Gewinner und wer die Verlierer dieser Krise sind:

Werden die stationären Geschäfte reihenweise schließen, während die Onlineshops den größten Boom seit Beginn des Internethandels erleben?

Oder starten die stationären Geschäfte digital durch und ziehen so dauerhaft dem Onlinehandel die Kunden ab?

Ich denke, es wird ein Weg dazwischen sein.
Aktuell werden die Karten neu verteilt.
Jeder von uns erhält ein völlig neues Kartendeck und es ist an uns, damit zu spielen.

Darum glaube ich, dass diese Krise für den Einzelhandel eine gigantische Chance sein kann:

Die Menschen werden nach der Zeit des Social-Distancings ausgehungert nach sozialen Kontakten sein:
Sie werden sich freuen, wenn die aktuell leeren und verwaisten Innenstädte sich wieder füllen dürfen. Sie werden es genießen, dass unsere Innenstädte Raum für spontane Begegnungen bieten – genau diese Begegnungen, die wir aktuell so vermissen.

Das Beste dabei: Es werden nicht nur Ihre Stammkunden durch die Innenstadt flanieren. Sie werden auch viele neue Gesichter sehen. Viele Menschen, die sonst eher zu den Couch-Potatoes zählen.

Deshalb glaube ich nicht, dass der Onlinehandel dauerhaft alle Kunden abgräbt:
Wenn ich jetzt neue Socken brauche, muss ich diese bestellen. Das mag sein. Aber ich kaufe in diesen Wochen nicht mehr ein, als wirklich nötig. Keiner von uns weiß, wie lange diese Krise anhält. Für viele Menschen stehen die Jobs auf der Kippe oder sie wissen noch nicht, wie lange sie mit dem Kurzarbeitergeld zurechtkommen müssen. Die wenigsten von uns werden aktuell Lust haben, online auf ausgedehnte virtuelle Shoppingtouren zu gehen.

Machen wir einen Plan, der Ihre Wiedereröffnung mit wie eine Rakete durch die Decke gehen lässt:

Mein Tipp an Sie: Starten Sie Ihre Wiedereröffnung mit einem großen BÄMMMM!

Die Onlineanbieter von digitalen Produkten nennen die Neueinführung eines Produktes einen “Launch”
Bei so einem Launch wärmt man seine Community vorab auf, macht sie quasi “heiß” auf das Produkt.

Und dann, wenn die große Stunde schlägt, stehen die Kunden Schlange vor der Tür.

  1. Schritt 1 – Die Basis: Der Glaube daran, dass wir auch in Zukunft einen florierendes Ladengeschäft betreiben!

    Es tummeln sich im Netz viele sogenannte Mindsetcoaches. Deren Job ist es, unser Gehirn bis zum Unterbewusstsein auf Erfolg einzustellen. Ich selbst bin eher der rationale Mensch. Aber ich muss zugeben, dass es wirklich Sinn macht, sich mit allen Sinnen auf seine Traumzukunft einzustellen.

    Es ist keine Garantie, dass Ihr Laden diese Zeit übersteht, weil Sie felsenfest daran glauben. Aber die Wahrscheinlichkeit erhöht sich enorm.

    Mein Tipp: Träumen Sie davon, wie Sie Ihr Geschäft eröffnen.
    Stellen Sie sich bewusst vor, wie die Menschen glücklich mit vollen Tüten den Laden verlassen. Versuchen Sie sich die Erleichterung vorzustellen, wenn Sie Ihre Zahlen durchgehen und feststellen, dass alles wieder im Lot ist.
    Ich weiß, das hört sich alles sehr ungewohnt aus meinem Mund an – bin ich doch eher als rationale Pragmatikerin bekannt.

    Aber es ist tatsächlich wichtig, dass wir uns innerlich darauf einstellen, dass unser Geschäft diese Krise erfolgreich übersteht.
    Zum einen macht es dann mehr Spaß, mit voller Power die Wiedereröffnung zu planen.
    Zum anderen werden Sie ganz unbewusst viele kleine Tätigkeiten ausführen, die Sie nachhaltig zum Erfolg führen.

  2. Schritt 2 – Das Fundament: Geldsorgen minimieren und die Fixkosten in einen sicheren Hafen bringen

    Dieser Schritt hat absolute Priorität: Das Mindset kann noch so toll sein. Es gibt dennoch Rechnungen, die wir bezahlen müssen. Deshalb empfehle ich, dass Sie sich zuerst um zwei Dinge kümmern, bevor Sie sich Gedanken um Ihre Wiedereröffnung machen:
    Überprüfen Sie, ob und welche Fördergelder Ihnen zustehen.
    Werden Sie kreativ und halten Sie Ausschau nach kurzfristigen Geldquellen.

    Tipp 1: Treten Sie dieser Facebookgruppe bei:
    https://www.facebook.com/groups/nichtaufgeben
    Dort gibt es alle aktuellen Infos zu den Förder- und Hilfsprogrammen quer durch alle Bundesländer, sowie die Möglichkeit zum Austausch untereinander.

    Tipp 2: Machen Sie sich Gedanken, wie Sie das eine oder andere Produkt unkompliziert online verkaufen.
    In meiner Facebookgruppe “Lokal Viral” werde ich in den nächsten Tagen immer wieder konkrete Beispiele vorstellen, wie Sie alternative Wegen zum Verkaufen nutzen.

    Wichtig: Nehmen Sie sich so gut es geht den finanziellen Druck, bevor Sie sich um die weiteren Schritte kümmern.

  3. Schritt 3 – Ihre Wiedereröffnung – ein Ereignis mit richtig viel Rummmms!

    Die Wiedereröffnung ist mehr, als das einfache Öffnen der Türen.
    Das wird gefeiert!
    Und die Feier kündigen wir an.
    Systematisch und mit Konzept.

    Die Onlineanbieter von digitalen Produkten nennen die Neueinführung eines Produktes einen “Launch”.
    Bei so einem Launch wärmt man seine Community vorab auf, macht sie quasi “heiß” auf das Produkt.
    Und dann, wenn die große Stunde schlägt, stehen die Kunden Schlange vor der Tür.

    Genauso ist das mit unserer Wiedereröffnung: Diese können wir ebenfalls als grandiosen Launch planen.

    Wie geht so ein Launch? Kleine Vorschau auf den nächsten Blogartikel!
    Ich arbeite aktuell an einer Checkliste, wie Sie im Einzelhandel so einen Launch planen und erfolgreich durchführen.
    Ich werde Ihnen konkrete Tricks zeigen, wie Sie Ihre Kunden und Ihre Zielgruppe “heiß” auf Ihre Wiedereröffnung machen und einen Step-by-Step-Fahrplan an die Hand geben, mit dem Sie Schritt für Schritt an Ihren eigenen Wiedereröffnungs-Launch herangehen.

    Tipp: Tragen Sie sich in meinen Newsletter ein, damit Sie meinen nächsten Blogartikel nicht verpassen:

    Denn dort werde ich Ihnen eine komplette Checkliste an die Hand geben, mit der Sie Ihre Wiedereröffnung systematisch durchplanen!

    Kein Spam - versprochen! Die FuZo-News sind kostenlos und können jederzeit abbestellt werden. Die Daten bleiben vertraulich bei uns und werden nicht an Dritte weiter gegeben. Alles zum Datenschutz
  4. Schritt 4 – Der Launch ist geplant – und was jetzt?

    Jetzt können Sie sich zurücklehnen und ausruhen…
    … zumindest für ein paar Stunden.

    Denn danach gehen Sie an den Ausbau Ihrer Community auf SocialMedia!
    Sie können schon jetzt Ihre Posts für den Sommerschlussverkauf oder Weihnachten vorbereiten.
    Je mehr Sie jetzt vorbereiten, desto leichter können Sie – sobald der Laden wieder läuft und der Unternehmensalltag Sie eingeholt hat – Ihren Umsatz dank SocialMedia dauerhaft weiter nach oben schrauben.

     Tipp: Sparen Sie sich jede Menge Zeit beim Erstellen Ihrer SocialMedia-Posts und sichern Sie sich mein SocialMedia-Kit für Spruchgrafiken für 87 Euro statt 145 Euro.
    Damit erstellen Sie in kürzester Zeit stylische Sprüche für Facebook & Instagram mit viel Interaktionspotential.

    Aktuell gibt es diesen Do-It-Yourself-Baukasten für zündende Spruchgrafiken zum Preis von 87 statt 145 Euro netto!
    >>> Zum SocialMedia-Kit

Fazit: Mit dieser Strategie können Sie es sogar schaffen, unter dem Strich mit einem Plus aus der Krise herauszugehen!

Im Idealfall machen Sie in dieser Zeit ein ähnliches Geschäft wie zur Weihnachtszeit oder in den ersten Januarwochen.
Und zwar so, dass Sie deutlich mehr Ware als sonst zum Originalpreis verkaufen, ohne dass diese in den Schlussverkauf wandert.

Zusätzlich besitzen Sie nun dank Schritt Nummer 4 einen Pool an SocialMedia-Vorlagen, sodass Sie zukünftig auch in den heißen Verkaufsphasen noch einen Extra-Schub dank SocialMedia erhalten.

Ich hoffe, ich konnte Sie etwas motivieren, positiv nach vorne zu sehen.
In der Zwischenzeit arbeite ich an meiner Checkliste für Ihren Launch weiter.

Bleiben Sie stark, bleiben Sie gesund und verlieren Sie bitte nicht den Glauben daran, dass es nach dieser Krise weiter geht!

Ihre Mirjam Schrepler