FuZo Marketing by Mirjam Schrepler

Die Königsdisziplin auf Instagram: Ein einheitlicher Seitenfeed mit einem Instagram-Puzzle

Sind Sie auch schon beim Stöbern auf Instagram über diese ultraschicken Profile gestolpert, die sich übergreifend durch alle Postings in einem einheitlichen Look durchziehen.

In der Fachsprache nennt man diese Designs “Puzzle-Feeds”, weil sie sich wie ein Puzzle nahtlos zusammenfügen.

So ein Puzzle-Feed können Sie theoretisch auch selbst umsetzen.
Sie müssen dazu kein Instagram-Profi sein.

Überblick über die Artikelserie zu den Insta-Puzzle-Feeds

Ich habe für Sie eine Serie mit 3 Blogartikeln vorbereitet:

  1. Part 1 [Dieser Artikel]
    Insta-Feed im einheitlichen Look&Feel: Essenzielles Must-have oder sinnlose Zeitverschwendung?
  2. Part 2 [Ab dem 29.09. verfügbar]
    Verschiedene Insta-Puzzle-Designs für jeden Insta-Typ
  3. Part 3 [Ab 5. Oktober verfügbar]
    Ab in die Praxis mit 3 kostenlosen One-Post-Wonder-Vorlagen für Canva

Ich muss zugeben, dass ich selbst im Rahmen der Vorbereitung dieser Artikel zu einem absoluten Grid-Fan geworden bin. Und ich freue mich, Sie mit auf diese Reise zu nehmen, um herauszufinden, ob ein Insta-Puzzle Grid zu Ihnen passt, und wenn ja, welcher Grid-Typ Sie sind.

Professioneller Look versus Zeit & Flexibilität:
Macht ein einheitlicher Seitenfeed für mich Sinn?

Schick sehen sie ja aus: Diese Instagramkonten im einheitlichen Look.
Und immer wenn ich solche stylischer Feed sehe, geraten zwei Persönlichkeiten in mir in einen Konflikt.

Während die Designerin in mir beim Anblick der durchdachten Designs ins Schwärmen kommt, fragt die Pragmatikerin in mir direkt, ob sich der Aufwand lohnt und ob das einheitliche Layout sich nicht wie ein unbequemes Korsett um das Insta-Profil legt und dadurch jegliche Kreativität raubt….

Die Checkliste:
Welcher Post-Typ bin ich und eignet sich ein Insta-Puzzle-Feed für mich?

Ein durchgestylter Insta-Feed ist nicht mal eben so auf die Schnelle umgesetzt. Es erfordert Planung, Zeit und Disziplin, um ein festes Designgerüst durchzuhalten.

Gehen wir die einzelnen Vor- und Nachteile systematisch durch, damit Sie herausfinden, ob ein Puzzle-Feed zu Ihnen passt.

Ich habe für Sie eine systematische Liste vorbereitet, die Sie Punkt für Punkt durchgehen können.

Gehen Sie die Liste Schritt für Schritt durch, und sammeln Sie volle, halbe oder leere Sterne.

Am Anschluss finden Sie heraus, ob es sich lohnt, sich intensiver mit den Insta-Puzzle-Feeds auseinanderzusetzen:

1. Haben Sie schon ein Firmendesign mit klar definierten Farben & Schriften?

Dies ist eine wichtige Voraussetzung für einen Puzzle-Feed. Denn ohne klar definiertem Firmen-CI werden Sie es schwer haben, sich auf ein Feed-Layout festzulegen. So kann es schnell passieren, dass Ihnen auf Dauer das gleiche Layout im Feed zu langweilig wird.

2. Sind Sie eher ein Spontan-Poster oder planen Sie langfristig Ihre Instagram-Postings?

Damit ein Puzzle-Feed gut aussieht, darf kein Post aus der Reihe fallen. Mit anderen Worten: Der schnelle Post zwischendurch fällt dadurch weg, weil sich dadurch das ganze Grid verschiebt. Sie können lediglich den Reel- oder den Storybereich für ungeplante Postings zwischendurch verwenden.

3. Wie fit sind Sie in der Bildbearbeitung mit Canva & Co.?

Damit das Grid auch wie ein Grid aussieht, müssen Sie jedes Bild am PC durch ein Bildbearbeitungsprogramm ziehen – entweder, um einen gleichen Filter zu verwenden, oder um den passenden Text zu ergänzen.
Wenn Ihnen die Bildbearbeitung leicht von der Hand fällt, weil Sie schon viel mit den Programmen wie Photoshop, Affinity oder Canva gearbeitet haben, ist das kein Problem. Aber ich empfehle, ein Insta-Grid erst dann umzusetzen, wenn Ihnen die Bildbearbeitung leicht und stressfrei von der Hand geht.

4. Wieviel Zeit steht Ihnen zur Pflege Ihres Instagram-Profils zur Verfügung?

Ein Insta-Puzzle-Feed spart zwar auf der einen Seite etwas Zeit, weil man das Design nicht immer neu erfinden muss – aber gleichzeitig ist die Planung und vor allem die erste Einrichtung der ersten Postings deutlich aufwändiger.

5. Haben Sie schon eine konkrete Idee für einen Puzzle-Feed vor Augen?

Wenn ja: Super.
Wenn nein, geben Sie sich Zeit.
Ein festes Grid-Design stampft man nicht von jetzt auf nachher aus dem Boden. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es schnell viele Stunden kostet, über dem Design zu brüten.
Stunden, in denen man locker 15 Posts erstellt hätte 🙂

Die Frage aller Fragen:
Bringt ein einheitlicher Feed mehr Follower?

Eine eindeutige Antwort darauf kann ich nicht geben. Im Rahmen unserer #Instachillwochen habe ich eine Umfrage in unsere Gruppe gestellt.:

Welche Rolle spielt ein durchgängiges Design des Instagramfeeds bei Ihrer Entscheidung, ob Sie einem Profil folgen, oder nicht?

Auch wenn bei dieser Umfrage die 61 Teilnehmer/innen nicht repräsentativ für die Grundgesamtheit der Insta-User stehen, möchte ich ein kleines Fazit daraus ziehen:

In vielen Branchen ist ein einheitlicher Look des Insta-Profils nicht zwingend ein Garant für mehr Follower. 

Außer, Ihre Community bewegt sich selbst auch im kreativen-gestalterischen Sektor.
Denn mir ist aufgefallen, dass bei den 19 % der Umfrageteilnehmer*innen, bei denen das Seitenfeed-Design ein Entscheidungskriterium zum Folgen ist, viele Insta-User*innen sind, die selbst auch einen Beruf mit der Affinität zur Gestaltung und zum Design haben. 

Aber: Niemand kreuzte an, dass ein einheitlicher Seitenfeed eher abschreckt, weil es “zu professionell” aussieht.
Die Erkenntnis daraus: Einen Instagram-Feed durchzustylen ist zwar für viele Branchen nicht zwingend ein Must-have – aber es schadet auch nicht :-).

Fazit: Soll ich einen einheitlichen Instagram-Feed versuchen – und wenn ja, wie starte ich damit?

Ich selbst bin ebenfalls sehr zwiegespalten. Einerseits reizt mich der einheitliche Seitenfeed als Grafikerin sehr. Auf der anderen Seite möchte ich mich nicht dauerhaft an ein festes System binden, weil ich in der Praxis mehr die Spontan-Posterin bin.

Aber ich habe auch für meinen Post-Typ die passende Lösung gefunden!

In meinem nächsten Beitrag am kommenden Mittwoch zeige ich 2 konkrete Grid-Varianten für alle, die einfach mal spontan für sich testen möchten, ob das eigene Postverhalten Insta-Puzzle-Kompatibel ist:

  • Meine One-Post-Wonder-Designs mit maximaler Flexibilität
  • Mini-Grids für kleine Systeme zwischendurch

Wie sieht das bei Ihnen aus?
Haben Sie schon einen Insta-Puzzle-Feed?
Planen Sie ein durchgängiges Design?